Herzlich Willkommen

 

Ein kleiner Einblick in die Geschichte des "Ferchlander"

 

Sehr geehrter Gast,

wir die Familie Bolecke möchten Ihnen in den folgenden Zeilen einen kleinen Einblick in die Geschichte unserer Gaststätte geben.


 
Vor gut 50 Jahren wurde unsere Mutter und Schwiegermutter  

„ Inge Bolecke “ eine freie Stelle als Wirtin der Gastwirtschaft „ Zum Bittkauer „in der Milchweg Siedlung angeboten.  

Diese führte Sie zusammen mit Ihrem Mann  „Ernst Bolecke „ über Jahrzehnte.

Neben unserer Beruflichen Tätigkeit als Fleischer und Verkäuferin haben wir viel Zeit zusammen im „ Bittkauer „ gearbeitet und gefeiert.

Das stetige auf und ab des Vorstandes der Milchweg Siedlung und mit dem ständig steigenden Druck, wurde nach der Wende der Arbeitsvertrag vom Vorstand gekündigt.

Tja nun saßen wir da Zuhause und es war nichts mehr so wie es war.

Bei einem gemütlichen Abend mit alten Freunden aus dem „ Bittkauer „ erzählten Wir über die gute alte Zeit.

Und dann plötzlich kam jemand die Idee.

„ Macht doch eure eigene Kneipe auf „.

Die Idee war gut doch wo sollten Wir sie errichten?

Nach langem überlegen stand fest die Garage muss weg.

Der erste Schritt in die Selbstständigkeit war somit vollbracht.

Der Start war nicht einfach. Am 15. Oktober 1990 war es endlich soweit, nach zahllosen Absagen um die Baugenehmigung und vielen, vielen schlaflosen Nächten, konnten wir den ersten Grundstein legen. Die gesamte Familie wurde mobilisiert und packte mit zu.

Ein halbes Jahr Später wurde Richtfest gefeiert und zu der Zeit hat sich niemand Träumen lassen, dass es die nächsten 25 Jahre unser Leben bestimmen soll. Wir wollten eigentlich nur „ Bockwurst mit Kartoffelsalat „ verkaufen.

Am 08.10.1991 war es dann soweit die Eröffnung des Heutigen „ Ferchlander´s „ war vollbracht.

Die Jahre vergingen wie im Flug, der Platz reichte nicht mehr aus. Es folgten Gespräche mit dem Nachbar um etwas Grund und Boden zu erwerben und den jetzigen Biergarten zu Bauen. Genießen Sie die Idylle und Ruhe bei uns und lassen Sie sich ein mal verwöhnen.


Ihre Familie Bolecke

 

Gefällt mir

 

 

15407